Direkt zum Inhalt wechseln

Zum ersten Mal mit Wetterglück, boten die Dressurtage Pfannenstiel 2021 tollen Sport. Die Vorjahres-Doppelsiegerin der GA-Prüfungen war erneut nicht zu schlagen.

Am Wochenende vom 25./26. September 2021 wurden die Dressurtage Pfannenstiel durchgeführt. Geritten wurden am Samstag die Programme GA03 und GA05, am Sonntag L12 und L14.

Beste Reiterin in den L-Prüfungen mit einem Sieg im L12 und einem zweiten Rang im L14 war Antonia Winnewisser mit ihrem Ponyhengst PAV Nobility. Gewonnen wurde die Prüfung L14 von Altmeisterin Barbara von Grebel mit der schicken schwarzbraunen Hannoveraner Stute Diamond Beauty. Als bestes Vereinsmitglied des Reitvereins Zürichsee Rechtes Ufer klassierte sich Stephanie Aline Niggli im L12 auf dem dritten Rang mit der bunten siebenjährigen Fuchsstute Descara von Waldegg, einst stolze Siegerin des Fohlenchampionats 2014 in Avenches.

Den Doppelsieg im GA03 und GA05 holte sich wie im Vorjahr Silja Brack aus Oetwil am See mit dem mittlerweile 16-jährigen Show Me BB mit schwungvollen und exakten Programmen. Bestes Vereinsmitglied mit dem 4. Rang im GA03 war Christine Honegger mit First Lady VI.

Gesamthaft dürfen wir auf eine sehr gelungene und unfallfreie Veranstaltung zurückblicken. Die Helferinnen und Helfer haben vollen Einsatz gezeigt und das regenfreie Wochenende verdient. Die Zertifikatspflicht konnten wir bei diesem Wetter gut umsetzen, da sich ohnehin fast alles draussen abspielte. Die Kontrollen für die Innenräume wurden sehr diszipliniert akzeptiert. Unsere treuen und grosszügigen Sponsoren haben uns auch dieses Jahr die Stange gehalten, was natürlich ein besonderes Dankeschön verdient.

Ein dickes Kompliment auch an das ganze OK, welches mit grossem Engagement zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Dressurtage Pfannenstiel 2022, welche am Wochenende vom 24./25. September 2022 durchgeführt werden.


Dani Bögli, OK-Präsident                                                                          
Charlotte Walder Briner, Ressort Medien